Nachrichten

MF präsentiert neue Front-Mähwerke und Wender zur Agritechnica 2019

 

Massey Ferguson, eine weltweite Marke von AGCO (NYSE:AGCO), baut sein Angebot an Futtererntegeräten und Heumaschinen mit neuen Frontmähwerken sowie breiteren, aufgesattelten sowie gezogenen Wendern weiter aus.

Diese neuen Maschinen stärken das Sortiment, das sich bei Kunden und Händlern zunehmender Beliebtheit erfreut. "Im Rahmen unserer Full-Line-Strategie investiert Massey Ferguson weiterhin in sein Portfolio. Diese neuen Mähwerke und Wender sind ein wichtiger Bestandteil dieses Ansatzes und bieten unseren Kunden neue Lösungen, um ihren wachsenden Anforderungen gerecht zu werden", sagt Francesco Quaranta, Vice President Sales, Marketing & Product Management, Massey Ferguson Europe & Middle East.

"Unser umfangreiches Sortiment an qualitativ hochwertigen und produktiven Maschinen ermöglicht es unseren Kunden, bewährte Geräte alle aus einer Hand bei ihrem Massey Ferguson-Händler zu kaufen, von dem sie wissen, dass er ihnen exzellente Unterstützung und Service bietet", fügt er hinzu.

Dank der Muttergesellschaft AGCO kann Massey Ferguson auf weltweit führendes Design- und Engineering zurückgreifen. Dieses Know-how ermöglicht es den Kunden, von neuen Maschinen zu profitieren, die pragmatische Innovationen mit bestehenden, bewährten Funktionen kombinieren.

Massey Ferguson’s Produktneuheiten bei der Futterernte:

  • Die MF DM FQ Mähwerk-Serie bietet neue 3,12 m und 3,62 m breite Frontmähwerke mit neuer gezogener TurboLift Aufhängung und der Option von Walzen- oder Zinkenaufbereitung.
  • Neue Modelle in der MF TD X Heuwenderserie, im 3 Punkt-Anbau oder mit Transportfahrwerk mit 7,7 m, 10,2 m und 12,50 m Arbeitsbreite. Aufbauend auf dem bekannten Lotus-Design bieten sie einen schnellen, wirtschaftlichen und schonenden Betrieb.
  • Der MF TD 1110 DN Wender mit zehn Kreiseln und einer Arbeitsbreite von 10,7 m ist nun das Flaggschiff der Dreipunkt-geführten Modelle.

MF DM FQ führen das Feld

Die neuen Frontmähwerke MF DM FQ von Massey Ferguson sind mit neuen Sechs- oder Siebenscheibenbetten ausgestattet. Die Konstruktion wird mit einem neuartigen Pendelführungssystem montiert, das der bewährten TurboLift-Aufhängung entspricht. Sie zieht die Maschine gleichmäßig durch das Erntegut und sorgt für eine optimale Bodenanpassung.

Es stehen insgesamt sechs Modelle zur Auswahl, die Arbeitsbreiten von 3,12 m bei sechs Scheiben oder 3,62 m bei sieben Scheiben bieten. Alle können mit oder ohne Walzen- oder Zinkenaufbereiter geliefert werden, so dass der Kunde das beste System für seine Kulturen und Bedingungen auswählen kann.

Alle sind direkt am Frontkraftheber montiert, ohne A-Rahmen. Dadurch bleibt die Maschine nah am Traktor, was die Stabilität verbessert und den Überhang reduziert. Das neuartige Pendelsystem führt den Mähbalken durch eine neue Aufhängung, die sich mit der Vorderseite des Rahmens verbindet. Dadurch wird der Mäher wie eine gezogene Maschine effektiv geführt und nicht wie bei einem herkömmlichen Design durch das Erntegut „geschoben“.

Die Aufhängung ist mit einem Mittelscharnier verbunden, das eine konkurrenzlose 3-dimensionale Federung aus der bewährten hydro-pneumatischen TurboLift-Dämpfung heraus ermöglicht. Dadurch kann der Mähbalken direkt über den Boden gleiten und den Bodenkonturen dicht folgen - von -6° bergauf bis +15° bergab.

Dieses fortschrittliche System ermöglicht es dem Fahrer, den Bodendruck präzise einzustellen, damit der Mäher optimal über den Boden gleiten kann und um Konturen genau zu verfolgen, die Grasnarbe zu schützen und die Futterqualität zu verbessern.

Um das Arbeiten über Hanglagen hinweg auszugleichen, ermöglicht das Pendel eine Bewegung von +/- 13° von einer Seite zur anderen. Eine optionale hydraulische Seitenverschiebung ermöglicht eine Bewegung von bis zu 20 cm, um Hindernisse zu umgehen.

Alle Modelle sind mit einem neuen Mähbalken ausgestattet. Zwei Scheiben mit 62 cm Durchmesser, die breitesten auf dem Markt, sind mit zwei Messern ausgestattet und erzeugen sehr hohe Umfangsgeschwindigkeiten für den saubersten Schnitt. Der Messerwechsel ist dank des bewährten Schnellwechselwerkzeugs einfach.

Bewährtes Lotus-Design ergänzt Massey Ferguson Wenderprogramm

Massey Ferguson erweitert sein Wenderprogramm mit drei Modellen der MF TD X-Reihe, die das Lotus-Design haben, welches für seine hohe Kapazität, seinen geringen Leistungsbedarf und seine Fähigkeit, schnelle Trocknung perfekt zu fördern, bekannt ist.

Bekannt als Lely Lotus bietet Massey Ferguson damit nun auch das für seine hervorragende Leistung anerkannte Zettwenderdesign und so höchste Leistung, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit.

 

MF TD X Modellübersicht

Modell MF TD 776 X DN      MF TD 1028 X TRC      MF TD 1310 X TRC
Arbeitsbreite 7,70 m 10,20 m 12,50 m
Kreisel 6 8 10

Zinkenarme/
Kreisel

6 7 7
Aufhängung 3 -Punkt                Transport-Fahrwerk
Leistungsbedarf (PS) 75 54 90

 

Der Schlüssel zur hohen Kapazität der MF TD X Heuwender, die bis zu 40% größer ist als bei Wettbewerbsprodukten derselben Klasse, ist die Kombination aus dem Getriebe der Maschine und den Hakenzinken, die mit der perfekten Geschwindigkeit arbeiten. Dadurch kann die optimale Drehzahl der Rotoren bei nur 400-450 U/min an der Zapfwelle erreicht werden, was ebenfalls zu erheblichen Kraftstoffeinsparungen führt.

Die MF TD X Hakenzinken sind flexibler als herkömmliche Versionen und können bei jeder Rotorumdrehung bis zu 50% mehr Erntegut bewegen. Gleichzeitig arbeiten sie schonend mit Material und Boden, wodurch die Beschädigung der Grasnarbe und das Risiko einer Verunreinigung des Grünfutters minimiert werden.

Der Hakenzinken, der Arbeitswinkel und die Kombination aus kurzen und langen Zinken führen zu einer außergewöhnlichen Wendeleistung, die zu einer optimalen Trocknung führt. Im Betrieb fahren die kürzeren Zinken etwa 12% langsamer als die längeren, die weiter unten im Gut arbeiten.

Durch einen definierten Abwurfpunkt wird das Futter immer am selben Kreisabschnitt abgeworfen. Das feuchte, schwere Futter wird dadurch weiter geworfen als das Trockene. Das wiederum bedeutet, dass es auf dem trockeneren Material landet, was ihm hilft, schneller zu trocknen.

Zehnkreisel-Wender für höchste Produktiovität

Mit einer Arbeitsbreite von 10,70 m ist der neue MF TD 1110 DN von Massey Ferguson das neue Flaggschiff im Sortiment. Mit zehn Kreisel, die jeweils mit sechs Zinken ausgestattet sind, bietet er eine hohe Produktivität bei einem relativ niedrigen Leistungsbedarf von 120 PS.

Basierend auf dem aktuellen Design, das bisher bis zu 8,6 m Arbeitsbreite bot, ist das neue Topmodell mit einer neuen patentierten Pendelbremse, einer verbesserten hydraulischen Grenzstreueinrichtung und einem verstärktem Anbaubock ausgestattet.