Nachrichten

Neue Leistungssteigernde Funktionen für Massey Ferguson Mähdrescher

Zusätzlich zu zwei neuen MF ACTIVA-Modellen, erweitert Massey Ferguson den Funktionsumfang und die Leistungsmerkmale seines Mähdrescher-Sortiments, um den Einsatz und Durchsatz in der Saison 2016 zu verbessern.

„Wir sehen nun die positiven Effekte der kürzlich von AGCO getätigten Investitionen in das Werk in Breganze, Italien. Hier wurden modernste Fertigungstechniken implementiert und in Ausrüstung investiert, die nun für noch mehr Qualität und Zuverlässigkeit sorgt“, sagt Adam Sherriff, Marketing-Manager von Massey Ferguson.

„Nun profitieren auch unsere Kunden von der Investition in Europas modernstes Mähdrescher-Werk. Dieses hochwertige Finish erhöht die Langlebigkeit und den Wiederverkaufswert der Mähdrescher“, fügt Sherriff hinzu.

Schnelleres Entladen bei der MF ACTIVA S-Baureihe

Die MF ACTIVA S-Modelle, Fünf- oder Sechs-Strohschüttler-Mähdrescher, für die Saison 2016 werden mit einer längeren Entleerungsschnecke für eine schnellere Korntankentleerung ausgerüstet sein.

Modelle mit Multi Crop-Separator verfügen über eine 5 Meter lange Entleerungsschnecke und entladen mit einer Geschwindigkeit von 105 l/s, während diejenigen ohne Multi Crop-Separator und einer 4,5 Meter langen Schnecke mit 85 l/s entladen. Der Sektional-Dreschkorb, der durch die Steinfangmulde gewechselt werden kann, ist nun ein werksmontiertes Zubehör, das einen vielseitigen Einsatz mit verschiedenen Feldfrüchten gewährleistet.

ParaLevel optional für Mähdrescher mit Vorderradantrieb

Das einzigartige Massey Ferguson ParaLevel-System ist nun optional auch bei den Modellen MF Beta 7360 PL und MF Beta 7370 PL der Mähdrescher ohne Allradantrieberhältlich.

Das kosteneffiziente ParaLevel-System ist besonders für Landwirte von Vorteil, deren Felder leichte Steigungen von bis zu 15 % aufweisen. Es verbessert Durchsatz und Reinigungsleistung ohne in einen Allradantrieb investieren zu müssen.

ParaLevel ermöglicht darüber hinaus eine breite Bereifung von bis zu 800/65 R 32s bei gleichzeitiger Transportbreite von unter 3,5 m beim Modell MF 7360 Beta; ein entscheidender Vorteil.

AgCommandTM Vorrüstung serienmäßig bei allen Massey Ferguson Beta-Modellen

Die Massey Ferguson Beta-Mähdrescher sind nun serienmäßig mit dem Telemetriesystem AgCommandTM ausgerüstet. Optional sind jetzt auch eine neue Rockinger Anhängerkupplung und ein Sektional-Dreschkorb erhältlich.

Alle MF ACTIVA und MF BETA Standardmähdrescher ohne Hangausgleich sind verfügbar mit verschleißfesten „AntiWear“-Materialien und für mehr Flexibilität auch speziell angepasst an die Arbeit in Reis sowie, falls notwendig, ohne Strohhäcksler erhältlich.

Neue Generation von 9,2 m breitem PowerFlow-Schneidwerk

Massey Ferguson stellt die neue Generation der 9,2 m (30 Fuß) breiten PowerFlow-Schneidwerke vor, ausgestattet mit derselben SuperFlow-Einzugsschnecke, die erstmals beim 10,74 m breiten Modell zum Einsatz kam. Mit einem Durchmesser von 762 mm bietet die SuperFlow-Einzugsschnecke 41 % mehr Arbeitsfläche als konkurrierende Konstruktionen.

Dies erlaubt einen unübertroffenen Gutfluss mit Hilfe der Transportbänder und hervorragende Beschickung des Dreschwerks, sogar mit der Ähre voran. PowerFlow ist bekannt dafür, den Durchsatz bei Raps um bis zu 70 % zu steigern und auch bei anderen Feldfrüchten signifikante Verbesserungen zu erreichen.

Die MF Centora Acht-Schüttler-Mähdrescher und die MF DELTA-Hybrid-Maschinen sind nun mit einem neuen Ertragsmesssystem ausgestattet, einem zentralen Schmierblock an jeder Seite der Maschine sowie zusätzlicher Arbeitsbeleuchtung und Steckdosen. Eine Fülle zusätzlicher kleinerer Neuerungen wurde implementiert, um die Langlebigkeit der Maschine zu erhöhen und noch mehr Effizienz zu erreichen.